Für Jugendliche

SGAD - Schweizerische Gesellschaft für Angst & Depression


Junge Menschen brauchen besondere Unterstützung

Covid-19 hat auch eine Krise der psychischen Gesundheit mit sich gebracht. Kinder und Jugendliche sind dabei die Risikogruppen für psychische Auswirkungen der Covid-Krise. Gerade unter Lockdown leiden Jugendliche besonders, die Einsamkeit und Unsicherheit trifft sie sehr stark.

  • Fragst Du Dich, ob Du an einer Angststörung oder an einer Depression leidest?
    Hier findest Du dazu wichtige Infos und einen Selbsttest für Depression oder eine Angststörung.

  • Hast Du bereits mit einer Fachperson gesprochen und möchtest mehr Informationen zu den Krankheiten?
    Hier findest Du Informationen zur Depression und zu Angststörungen.

Sofort-Hilfe   Ärzte und Kliniken finden   Selbsttest

Folge uns auf Social Media

Auf Facebook und Instagram betreibt die SGAD eine Seite für Interessierte und Betroffene. Wir vermitteln Wissen zu den Themen Angst und Depression und informieren regelmässig über aktuelle Erkenntnisse und Forschungsergebnisse.

Facebook   Instagram   


Tipps und Tricks rund um die psychische Gesundheit

Wie pflege ich meine psychische Gesundheit zur Zeit der Pandemie? Was kann ich bei Ängsten und Sorgen tun und wie sage ich jemandem, dass er oder sie sich professionelle Unterstützung holen soll? Antworten auf diese und weitere Fragen findest Du auf den Plattformen «Dureschnufe», «der Volpe» und «Wie geht’s dir?».

dureschnufe

Der Volpe

Wie geht's dir?

SGAD Hashtag-Kampagne: Teile #wahregefühle

Stress, der durch Soziale Netzwerke entsteht, muss ernst genommen werden. Im Rahmen der SGAD #-Kampagne zeigen wir Strategien auf, für einen gesunden Umgang im Netz. Hier erfahrt ihr professionelle Anlaufstellen und Notrufnummern. Dazu haben wir Blogger und Ernährungscoach Silvan Hässig interviewt und aus erster Hand erfahren, wie man als Social Influencer mit dem Druck umgeht und welche Strategien es gibt.

Erfahre mehr über unsere #-Kampagne