Wir machen Wege frei!
Gemeinsam.
Finden Sie die richtige Anlaufstelle!

Die Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression (SGAD) ist die Informationsplattform für psychische Krankheiten.

Über SGAD

Die Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression ist die Informationsplattform und Anlaufstelle für Betroffene, Angehörige, Interessierte, Ärzte, Fachpersonen, Medien, Unternehmen und Politik.

Die Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression (SGAD) ist in den Bereichen Prävention und Gesundheitsförderung, insbesondere bezüglich den häufigsten psychischen Störungen Depression und Angststörungen sowie deren Co-Morbiditäten, tätig.

Der Verein will in Zusammenarbeit mit Ärzten, Partnern im Gesundheitswesen, Institutionen, Patientenorganisationen und Sponsoren zur Weiterentwicklung und Verbreitung von Wissen und Behandlungsmöglichkeiten zum Wohle der Patienten sowie zur Sensibilisierung der Öffentlichkeit beitragen. Des Weiteren fördert der Verein Aus-, Weiter- und Fortbildungsmassnahmen im genannten Bereich.

Der Verein verfolgt weder Erwerbs- noch Selbsthilfezwecke.

Die Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression ist DIE Informationsplattform und Anlaufstelle für Betroffene, Angehörige, Interessierte, Ärzte, Fachpersonen, Medien, Unternehmen und Politik.

    Wir machen Wege frei.
    Gemeinsam.

    News

    • SGAIM Frühjahreskongress 2019

      Erstes Symposium am SGAIM-Frühjahreskongress

      Details

    • NZZ Bericht zum Geburtstagssymposium der SGAD

      Mit einem Symposium feierte die Schweizerische Gesellschaft für Angst und Depression ihr 10-jähriges Bestehen.

      Details

    • WFSBP Congress Vancouver

      Die zwei SGAD-Vorstandsmitglieder Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler und Prof. Dr. med. Martin Hatzinger am WFSBP in Vancover: Translation into Guidelines - die Schweiz als Beispiel.

      Details

    • WASAD 2019 Stress, Anxiety and Mental Health

      Zweiter Internationaler Kongress der World Association für stressbedingte Erkrankungen und Angststörungen.

      Details

    • Jugendliche mit Depression gesucht

      Eine MRT-Studie zur Untersuchung des Gehirns bei Depression im Kindes- und Jugendalter.

      Details