Publikationen

Therapie der Depressionen gestern und heute

Dr. med. René Bloch greift in seinem Leserbrief im Swiss Medical Forum die Tatsache auf, dass eine exakte Diagnose die Grundlage für jede Therapie ist, und beklagt, dass die aktuellen operationalisierten Klassifikationssysteme die Komplexität psychischer Erkrankungen unvollständig widerspiegeln. Zudem kritisiert er, dass evidenzbasierte Behandlungsempfehlungen die psychosoziale Komponente mangelhaft einbeziehen würden. Die Autoren der Behandlungsempfehlungen beziehen diesbezüglich Stellung.

Therapie der Depressionen gestern und heute weiterlesen

Die Akutbehandlung depressiver Episoden

Die somatische Behandlung der unipolaren depressiven Störungen: Update 2016

SCHWEIZERISCHEN MEDIZIN-FORUM

Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler, Dr. med. Josef Hättenschwiler, PD Dr. med. Johannes Beck et al.

Die Akutbehandlung depressiver Episoden weiterlesen

Burnout-Behandlung Teil 2: Praktische Empfehlungen

Therapieempfehlungen des Schweizer Expertennetzwerks Burnout (SEB) zur Burnout-Behandlung

SCHWEIZERISCHEN MEDIZIN-FORUM

B. Hochstrassera, T. Brühlmannb, K. Cattapanc et al.

Die Therapieempfehlungen wurden zusammen mit dem Schweizer Expertennetzwerk für Burnout (SEB) erarbeitet und widmen sich den praktischen Empfehlungen.

Im Auftrag der Ständigen Kommission Qualität der FMPP/SGPP-Mitglieder Daniel Bielinski und Anouk Gehret.

Burnout-Behandlung Teil 1: Grundlagen

Therapieempfehlungen des Schweizer Expertennetzwerks Burnout (SEB) zur Burnout-Behandlung

SCHWEIZERISCHEN MEDIZIN-FORUM

B. Hochstrassera, T. Brühlmannb, K. Cattapanc et al.

Die Therapieempfehlungen wurden zusammen mit dem Schweizer Expertennetzwerk für Burnout (SEB) erarbeitet und widmen sich den Grundlagen der Burnout-Behandlung.

Im Auftrag der Ständigen Kommission Qualität der FMPP/SGPP-Mitglieder Daniel Bielinski und Anouk Gehret.

Behandlungsempfehlungen Depression & Angst

Behandlungsempfehlungen Angst: Die Behandlung der Angsterkrankungen
Martin E. Keck, Axel Ropohl, Michael Rufer et al.

Die Behandlungsempfehlungen wurden zusammen mit der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (SGPP), der Schweizerischen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie (SGBP) und der Schweizerischen Gesellschaft für Zwangserkrankungen (SGZ) erarbeitet und widmen sich den Zwangsstörungen und den posttraumatischen Belastungsstörungen (PTSD).

Teil 1: Panikstörung, Agoraphobie, generalisierte Angststörung, soziale Phobie, spezifische Phobien
Martin E. Keck, Axel Ropohl, Michael Rufer et al., Swiss Medical Forum 2011; 11(34):558–566

Teil 2: Zwangsstörungen und posttraumatische Belastungsstörung
Martin E. Keck, Axel Ropohl, Guido Bondolfi et al., Schweiz Med Forum 2013;13(17):337–344

Behandlungsempfehlungen Depression: Die somatische Behandlung der unipolaren depressiven Störungen
Prof. Edith Holsboer-Trachsler, Dr. Josef Hättenschwiler, Dr. Johannes Beck et al.

Die SGAD hat in Zusammenarbeit mit der Schweizerischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (SGPP) und der Schweizerischen Gesellschaft für Biologische Psychiatrie (SGBP) den schweizerischen Verhältnissen und Traditionen angepasste Behandlungsempfehlungen bezüglich Depressionen erarbeitet.

Teil 1: Swiss Medical Forum 2010;A10(46):802-809
Prof. Edith Holsboer-Trachsler, Dr. Josef Hättenschwiler, Dr. Johannes Beck et al.

Teil 2: Swiss Medical Forum 2010;A10(47):818-822
Prof. Edith Holsboer-Trachsler, Dr. Josef Hättenschwiler, Dr. Johannes Beck et al.

ÖGPB und ÖGPP Statement

Österreichischen Gesellschaft für Neuropsychopharmakologie und Biologische Psychiatrie (ÖGPB) und der Österreichischen Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie (ÖGPP)
Die SGAD schliesst sich der Stellungnahme der ÖGPB und der ÖGPP zur klinischen Relevanz der QTc-Intervall Verlängerung bei der Anwendung von Citalopram und Escitalopram an.

Differentialdiagnostik der Depression

Empfehlung des SGAD-Vorstandes (kein PDF vorhanden)

Dr. med. Johannes Beck, Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler
Therapeutische Umschau 2010; 67(11):555-560

Das Burnout-Syndrom – eine Übersicht

Empfehlung des SGAD-Vorstandes (kein PDF vorhanden)
Dr. phil. Serge Brand, Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler

Therapeutische Umschau 2010; 67(11):561-565

Neue Perspektiven in der Depressionsbehandlung. Auswege aus der monoaminergen Sackgasse?

Empfehlung des SGAD-Vorstandes (kein PDF vorhanden)
Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler: Interview

Leading Opinions Neurologie & Psychiatrie 2010; 1:18-20

Klinische Elektrophysiologie im Schlaf

Empfehlung des SGAD-Vorstandes (kein PDF vorhanden)
Prof. Dr. Thomas C. Wetter, Prof. Dr. med. Edith Holsboer-Trachsler

(Kapitel 13) in: Handbuch der Psychopharmakotherapie, Hrsg. Holsboer F, Gründer G, Benkert O, Springer Verlag 2008: 353-360 (ISBN 978-540-20475-6) (Neuauflage in Bearbeitung 2011)